Georgia Tryfona

Sopran

Die griechische Sopranistin hat ihr Studium an der Universität der Künste in Berlin abgeschlossen. Beim Offenen Vorsingen der Opera Classica 2015 erhielt sie den 3. Preis. Preisträgerin des Internationalen Gesangswettbewerbes der Kammeroper Schloss Rheinsberg war sie 2014 sowie 2018, wo sie als Despina (Mozart: Così fan tutte) unter Leitung von Ivo Hentschel debutierte. Sie ist auch Sonderpreisträgerin des II. Internationales Wettbewerbes Giulio Perotti 2012. Georgia hat u.a. folgende Opernpartie auf der Bühne gesungen: Berta (Il Barbiere di Siviglia) neben Alfonso Antoniocci, Dorinda (Orlando), Adele (Die Fledermaus), Zerlina (Don Giovanni) unter der Leitung von Bruno Weill, 2nd Fairy/Woman (The Fairy Queen) unter der Leitung von Benjamin Bayl, Sangaride (Atys, J.B.Lully) , 2te Knabe (Die Zauberflöte), Belinda (Dido und Aeneas), Barbarina (Le nozze di Figaro), Satirino ( La Calisto). Sie war Stipendiatin der Stiftung Neuzelle in 2016. Als Konzertsängerin ist mit dem Orchester der Komischen Oper in Der Schöpfung (Haydn) und Ein deutsches Requiem (Brahms) aufgetreten. In Telemanns Johannespassion sang sie unter der Leitung von Hans Christoph Rademann in Stuttgart.

Georgia Tryfona

Sopran