OPERNALE 2020

Ein Glas aufs Land und eins auf die See – Teil 2

Musikalisches Pasticcio übers Kommen, Gehen und Bleiben in Vorpommern

Ein Glas aufs Land ein eins auf die See – Teil 2 – heißt das neue OPERNALE-Programm 2020. Die Premiere wird am 11. September in der Marina Neuhof, also in der OPERNALE-Heimatgemeinde Sundhagen stattfinden. Corona bedingt müssen allerdings leider die im August geplanten Aufführungen entfallen. Und: Der zweite Teil kommt nun vor dem ersten! Das mag ungewöhnlich sein, ist aber unser Alternativangebot, um trotz Corona-Einschränkungen auch in diesem Sommer mit Musik auf Tour zu gehen.

Alles spielt sich ab in der kleinen Kneipe, in der Sunny die Wirtin ist. Nur Küchenfee und Postfrau sind an diesem Abend noch anwesend. Da kann man Abstand halten und dabei dem Publikum eine neue Story auftischen. Jüngste Ereignisse und Verordnungen werden reflektiert und dabei übers Kommen, Gehen und Bleiben in Vorpommern trefflich philosophiert. Das geschieht spritzig verbal und natürlich musikalisch begleitet – mit Opernarien oder Schlagern, so wie es sich eben fügt.

Ein Glas aufs Land und eins auf die See erheben:

– die Akkordeon und Gitarre spielende Allroundmusikerin Karen Salewski als Küchenfee Tina
– Mezzosopranistin Joana-Maria Rueffer als Wirtin Sunny, die mit der Arie der Senta aus der Oper „Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner für einen furiosen Auftakt sorgen wird
– Petra Schwaan-Nandke, die sich als Postfrau Helga plattdeutsch philosophierend ins Geschehen einmischt.
(v.l.n.r)

Opernale-Chefin Henriette Sehmsdorf setzt den maritimen Abend Nr. 2 in Szene.

Übrigens: Alle Fans von Petra Schwaan-Nandke, die auf deren Sommer-Programm wegen Corona verzichten müssen, können bei diesem OPERNALE-Abend  auf ihre Kosten kommen.

 Vorstellungen

Premiere:
Fr. 11.09. 19 Uhr Marina Neuhof, Sundhagen

Weitere Vorstellungen
Sa. 12.09., 15 Uhr Marina Neuhof, Sundhagen
So. 13.09. 15 Uhr und 19 Uhr Kunstmühle Jarmen
Fr. 25.09. 19 Uhr Voelschow Berg, Demmin
So. 27.09. 17 Uhr Barther Boddenbühne

Grün: Aktuelle Spielorte; Blau: Corona bedingt abgesagt

 

 Kartenvorverkauf

Die OPERNALE will ihrer Mission, Kultur aufs Land zu bringen und Künstler*innen zu unterstützen treu bleiben. Mit dem Kauf von Karten für unsere Auff ührungen unterstützen Sie uns dabei – insbesondere auch in diesem Corona-Jahr. Ab 1. Juli sind Eintrittskarten zum Preis von 25,00 € (zzgl. ggf. anfallender Gebühren) in den bekannten Vorverkaufsstellen von mvticket.de, bei den Veranstaltern vor Ort oder auf dieser Seite erhältlich. Falls die Aufführung wider Erwarten auf Grund behördlicher Anordnungen wegen Covid 19 doch nicht stattf inden, können Sie als Äquvalent zum
Jahresende das Hörbuch „Ein Glas aufs Land und eins auf die See – Teil 1“ erhalten.

 

Ein Glas aufs Land und eins auf die See – Teil 1

Wird als Hörbuch aufgenommen und so können Sie diese Geschichte später nachhören!

Spätabends in besagter Kneipe. Schon seit dem frühen Abend blickt Wirtin Sunny immer wieder in das wechselnde Farbenspiel des Himmels. Es wird Regen geben. Schluss für heute, sagt sie schließlich. Aber Felix, ein junger Werftarbeiter will einfach nicht gehen. Er hat seinen Job geschmissen, um anderswo sein Glück zu suchen und streitet sich darüber mit seiner älteren Schwester Tina, der Küchenfrau des Lokals. Plötzlich steht eine junge Frau in der Tür. Was sucht sie hier? Ausgerechnet in diesem bedeutungslosen Kaff, wo gerade die letzten Lichter ausgehen? Das möchte auch die Postfrau wissen, die eigentlich sonst immer alles weiß. Nun fordern auch noch Grüppchen von Nachtschwärmern lautstark Einlass. Die Situation scheint aus dem Ruder zu laufen. Emotionen kochen rauf und runter und wirbeln fest geglaubte Ansichten durcheinander. Auch bei Felix und Freya, der jungen fremden Frau, die Felix plötzlich schon gar nicht mehr so fremd ist …

Musikalisch ziehen die Akteuere mutig quer durch die Musikgenres: Schlager, Chanson und Shanty stehen gleichberechtigt neben Popsong, Kunstlied und Oper – was alle vereint ist die Liebe zum Meer.

Mit: Joana-Maria Rueffer, Sopran (Wirtin Sunny), Georgia Tryfona, Sopran (Freya), Collin André Schöning, Tenor (Felix), Petra Schwaan-Nandke, Schauspiel (Postfrau Helga), Karen Salewski, Musikerin (Küchenfee Tina) und dem A-cappella-Chor Solala! Greifswald
Idee und Hörbuchregie: Henriette Sehmsdorf; Textfassung: Volker Metzler; Musikalische Arrangements: Benjamin Saupe; Tonaufnahmen und –schnitt: Erich Cymek