Benefizkonzert

Musikalischen Einstimmung auf die OPERNALE-Saison 2021

Jonathan Weigle (Violoncello), Katharina Treutler (Klavier), Klara-Henrike Breitsprecher (Sopran) und Lars Grünwoldt (Bariton) sind die Solisten unseres Benefizkonzertes am 28. März in der STRAZE Greifswald.

Musikstücke von Clara Schumann (3 Romanzen op.22), Fanny Hensel (Fantasia g-Moll) und Felix Mendelssohn Bartholdy (Sonate für Violoncello und Klavier) werden vokal umrahmt mit Liedern von Luise Greger. Das OPERNALE-Festival widmet sich ja bekanntermaßen dieser Komponistin, Pianistin und Sängerin, die 1861 in Greifswald geboren wurde, mit der Musiktheater-Uraufführung „Luise Greger – Eine pommersche Gans“.

„Kumm mit“, „Min Schatz is en Jäger“, „Still, keiner darf dat weiten!“ – diese drei Lieder sind Vertonungen niederdeutscher Texte der Greifswalderin Dichterin Alwine Wuthenow, die mit der Komponistin freundschaftlich verbunden war. Gesungen werden sie beim Konzert von Klara-Henrike Breitsprecher. Luise Greger vertonte zudem auch Lyrik von Johann Wolfgang von Goethe oder Theodor Storm, wie z.B. dessen „Schließe mir die Augen beide“, das von Lars Grünwoldt zu hören sein wird.

Der Erlös der Konzerte im 11 und um 15 Uhr kommt dem Uraufführungsprojekt und den mitwirkenden Künstler*innen zugute.

Unterstützung erfährt die OPERNALE traditionell und dankenswerter Weise auch durch ihre Aktionäre. In diesem Jahr ist die
„Luise Greger Aktie“ aufgelegt. Auch beim Benefizkonzert kann sie erworben werden!

Übrigens: In der STRAZE, dem ehemaligen „Gesellschaftshaus zum Greif“, war vermutlich auch die tanzlustige junge Luise ein häufig gesehener Gast.

Benefizkonzert

Sonntag 28. März STRAZE Greifswald