Startbild

Der Schauspieldirektor 2011

Eine Komödie mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart

Mit Mozarts hochkarätigem Gelegenheitswerk „Der Schauspieldirektor“ wurde der unterhaltsamen und immer aktuellen Frage nachgegangen: Was passiert, wenn die Kunst nach Brot geht. Es ermöglichte einen amüsanten Einblick in den verzweifelten Versuch, ohne Geld niveauvolle Kunst auf die Bretter dieser Welt bringen zu wollen. Für eine bevorstehende Tournee beabsichtigt Schauspieldirektor Frank ein neues Theater-Ensemble zu gründen. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter den Künstlern und sie eilen herbei, um eine Probe ihres Könnens zum Besten zu geben. Natürlich ist nicht alles Kunst was glänzt und Schauspieldirektor Frank sieht sich zu vielen unliebsamen Kompromissen gezwungen. Und noch ehe die Truppe engagiert ist, kommt es zum handfesten Streit unter den Diven, die alle den Rang der ersten Sängerin beanspruchen … Eine barocke Casting-Show, die auf heitere Weise tief in die Abgründe einer Künstlerseele blicken lässt. Seien Sie unser Gast und entscheiden Sie mit, wem von allen der größte Ruhm gebührt!

Es sangen und spielten Absolventen der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Es musizierte das OPERNALE-Orchester. Als Schauspieldirektor Frank erlebten Sie Matthias Nagatis, der Schauspieldirektor am Theater Vorpommern war.

Handelnde Personen

    • Frank, Schauspieldirektor (Sprechrolle)
    • Madame Herz, eine Sängerin (Sopran)
    • Mademoiselle Silberklang, eine Sängerin (Sopran)
    • Monsieur Vogelsang, ein Sänger (Tenor)
    • Buff, Schauspieler (Bass)
    • Eiler, ein Bankier (Sprechrolle)
    • Herz, ein Schauspieler (Sprechrolle)
    • Madame Pfeil (Sprechrolle)
    • Madame Krone (Sprechrolle)
    • Madame Vogelsang (Sprechrolle)


tl_files/img/seitenelemente/opernale_button_klein.gif


zu den Künstlern...
Auftaktveranstaltung im Marmorsaal des Barockschloss Griebenow

Mit einer Auftaktveranstaltung am 27. Oktober 2010 informierte der Verein über den Stand des Projektes und gab einen Vorgeschmack auf die wunderbare Musik von Wolfgang Amadeus Mozart. Es wurden erste Ideen für die Umsetzung der Inszenierung präsentiert. Im Anschluss war Gelegenheit bei einem Glas Wein miteinander ins Gespräch zu kommen.

Der Verein konnte Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur unserer Region begrüßen.

 

tl_files/img/Abbildungen re Spalte/Minyong Silberklang.jpg   tl_files/img/Abbildungen re Spalte/Gloria Herz.jpg

Minyoung Catharina Lee als

Mademoiselle Silberklang

 

Gloria Rehm als Madame Herz

Nachrichtenarchiv 2011

Publikumspreis

wird coram publico feierlich übergeben.

Weiterlesen …

mit dem Bus zur OPERNALE ...

auch von Groß Bisdorf über Kandelin und Kreuzmannshagen. ACHTUNG: geänderte Abfahrtzeiten ...

Weiterlesen …

Neuer musikalischer Leiter!

Kiril Stankow übernimmt die musikalische Leitung ...

Weiterlesen …

Café - Oper - Puppen

Im Festsaal des Barockschlosses zu GRIEBENOW erfreute sich ein Vielzahl an Besuchern

Weiterlesen …

Mit dem Bus zur Marionettenoper ...

auch von Groß Bisdorf über Kandelin und Kreuzmannshagen. ACHTUNG: geänderte Abfahrtzeiten ...

Weiterlesen …

„Die Entführung aus dem Serail“

Am 28. April 2011 präsentiert das Puppentheater Böhmel eine Marionettenoper ...

Weiterlesen …


... zurück zur vorherigen Seite