Startbild

Impressum

Impressum und Rechtshinweise

 

Inhaber  

Opernale e.V.
Verein zur Förderung der Darstellenden Künste in Mecklenburg-Vorpommern 
Hans-Henning Bär
(Vorsitzender)
Jager 13, 18519 Sundhagen
Tel: 038333 - 88512

e-Mail: kontakt@opernale.de

     
Reg.Nr.   VR 10042  (Amtsgericht Stralsund)
     
Haftungshinweis  

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

     
Copyright  

© Copyright 2011, Opernale e.V., Deutschland

Alle Rechte vorbehalten.

Text, Bilder, Grafiken sowie deren Anordnung auf unseren Websites unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt der Websites darf nur zu Informationszwecken und nicht zum Verkauf oder zur Verbreitung zu gewerblichen oder politischen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden. Soweit nicht anders angegeben, sind alle Markenzeichen auf unseren Websites markenrechtlich geschützt.
     
Nutzung   Jegliche Nutzung bedarf der schriftlichen Zustimmung durch den Opernale e.V.
     

Website Realisierung

 

Konzeption und Umsetzung dieser Internet-Präsenz: Progress4 offline/online GbR, Greifswald / www.progress4.de

unter Mitwirkung von:

jagerproduktion / jagerproduktion@t-online.de

     
Datenschutz  

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine unserer Seiten und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Das Format entspricht einem Webserver Log-Format und ist nicht personenbezogen.

Die gespeicherten Daten werden nur zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Auf unseren Seiten werden weder Cookies verwendet noch andere Techniken, die dazu dienen, das Zugriffsverhalten der Nutzer nachzuvollziehen.

Mit der Eingabe persönlicher Daten zur Nutzung eines Service (z.B. Bewerbungen, Kontakt) erklären Sie sich damit einverstanden, dass opernale e.V. Ihre Daten nutzt, um Sie zum entsprechenden Thema zu beraten und Ihnen das gewünschte Informationsmaterial zukommen zu lassen. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Der Betroffene kann seine Zustimmung zur Verwendung seiner Daten jederzeit widerrufen, wobei durch einen solchen Widerruf die weitere Bearbeitung der Anfrage bzw. Erbringung des konkreten Services unter Umständen nicht mehr möglich ist.

     
     
     
Allgemeine Geschäftsbedingugen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
des OPERNALE e.V.
 


1. ALLGEMEINES 


Der OPERNALE e.V. (im Folgenden einheitlich OPERNALE genannt) verkauft Eintrittskarten für Konzerte und andere Veranstaltungen, wie Lesungen und gastronomische Leistungen im Zusammenhang mit den Konzerten (im Folgenden einheitlich „Veranstaltungen“) an Firmenkunden und Endkunden (im Folgenden einheitlich „Kunden“). Diese Verkäufe durch die OPERNALE erfolgen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung  entweder über den eigenen Vorverkauf, über die eigene Website, über beauftragte Vorverkaufskassen oder an der Abendkasse.


 2. KARTENBESTELLUNG 


2.1 Geltung: Für Rechtsgeschäfte zwischen der OPERNALE und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden „AGB").

2.2 Erwerb/Weiterveräußerung: Der Kunde erwirbt die Veranstaltungskarten und sonstige Leistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Eine Weiterveräußerung zu gewerblichen oder kommerziellen Zwecken ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der OPERNALE zulässig.


2.3 Ermäßigungen: Es gelten gesonderte Eintrittspreise zum Besuch der  Vorstellung  „ISt Lieb ein Feur“ für Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Schwerbehinderte nach Vorlage eines Ausweises.


2.4 Vertragsschluss: Der Vertrag über den Erwerb der Karten kommt durch die Zahlung des Kartenpreises durch den Kunden zustande. Falls der Kartenpreis nicht innerhalb der Reservierungsfrist von 10 Tagen ab Bestellung auf dem Konto des OPERNALE e.V. eingeht, ist die OPERNALE an das Angebot nicht mehr gebunden mit der Folge, dass die Reservierung verfällt und die Karten wieder dem freien Verkauf zur Verfügung stehen. Der Kunde hat keinen Anspruch mehr auf seine vormals reservierten Karten.


2.5 Zahlungsmittel: Soweit nicht anders vereinbart, können Zahlungen beim Erwerb der Karten über den eigenen Vorverkauf per Überweisung, über die eigene Homepage (Tixoo AG), per Lastschriftverfahren (gilt nur bis zum 1.August 2014) oder gegen Rechnung beim Erwerb der Karten über beauftragte Vorverkaufskassen durch Barzahlung, EC-Karte oder Kreditkarte und an der Abendkasse in bar erfolgen. An der Abendkasse erhebt der OPERNALE e.V. eine Abendkassengebühr von 1,50 € pro Karte.

 

2.6 Eigentumsvorbehalt: Die Eintrittskarten bleiben bis zur endgültigen und vollständigen Bezahlung durch den Kunden Eigentum der OPERNALE. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, ist der Kunde zur unverzüglichen Rücksendung der Eintrittskarten verpflichtet. Sollte ein Weiterverkauf der Karte trotz angemessener Bemühungen  des OPERNALE e.V. nicht mehr möglich sein, so hat der Kunde den vereinbarten Kaufpreis binnen 10 Tagen nach Aufforderung seitens der OPERNALE zu leisten.


2.7 Versand: Sofern nicht anders vereinbart, werden Eintrittskarten und sonstige Leistungen dem Kunden nach vollständigem Zahlungseingang auf dessen Gefahr mit der Post zugesandt. Die OPERNALE ist berechtigt, für den Postversand eine angemessene Bearbeitungs- und Versandgebühr zu erheben, die im Voraus zusammen mit dem Kaufpreis zu zahlen ist. Ab acht Tagen vor der Veranstaltung  behält sich die OPERNALE vor, die gebuchten Karten an der Abend- bzw. Tageskasse der gebuchten Veranstaltung zu hinterlegen.

 

3. RÜCKGABE UND UMTAUSCH VON KARTEN, BESETZUNGS- UND PROGRAMMÄNDERUNGEN, ABSAGE DER VERANSTALTUNG

3.1 Rückgabe/Umtausch: Eine Rückgabe bzw. der Umtausch von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Ausnahmen werden für Inhaber einer gültigen Sibylla-Schwarz-Aktie gewährt.


3.2 Änderungen: Änderungen der Besetzung, des Programms oder der Spielstätte sind nicht beabsichtigt. Ein Recht zur Rückgabe oder zum Umtausch der Karten besteht in solchen Fällen nur dann, wenn die OPERNALE für die Veranstaltung keinen adäquaten Ersatz stellen kann.


3.3 Ausfall einer Veranstaltung: Fällt eine Veranstaltung gänzlich aus, erstattet die OPERNALE dem Kunden den vollen Kaufpreis nach Rückgabe der Eintrittskarten zurück. Die Rückgabe hat unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von acht Wochen nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin zu erfolgen.


3.4. Folgen des Ausfalls: Kosten und sonstige Schäden im Zusammenhang mit der ausgefallenen bzw. abgebrochenen Veranstaltung, die über den Endpreis hinausgehen, insbesondere Aufwendungen, die der Kunde für die Teilnahme an der Veranstaltung vorgenommen hat, werden nicht erstattet.


3.5. Verlust von Karten: Eine Erstattung des Kaufpreises oder die Aushändigung von Ersatzkarten bei Verlust von Eintrittskarten ist ausgeschlossen.


4. FILM-, TON-und FOTOAAUFNAHMEN

4.1 Aufnahmen: Während der Veranstaltung sind Ton-, Film-, Foto- und Videoaufnahmen jeder Art untersagt. Bei Zuwiderhandlungen  ist die OPERNALE berechtigt, Aufnahmegeräte und Kameras einzuziehen und bis zum Ende der Veranstaltung einzubehalten. Filme und Aufzeichnungsmaterialien jeder Art, auf denen Teile der Veranstaltung festgehalten sind, können von den Festspielen eingezogen und verwahrt werden. Sie werden dem Eigentümer wieder ausgehändigt, wenn dieser der vorherigen Löschung der Aufzeichnung zugestimmt hat.


4.2 Video/TV-Aufnahmen: Einige der Veranstaltungen werden aufgezeichnet. Bei Fernsehaufzeichnungen und Filmaufnahmen ist der Kunde damit einverstanden, dass die von ihm während oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung gemachten Aufnahmen (Bild, Film, Fernsehen) ohne Vergütung im Rahmen der üblichen Auswertung verwendet werden dürfen.

 

5. HAFTUNG, SCHADENSERSATZ
5.1 Haftungsbeschränkung: Schadenersatzansprüche des Kunden gegen die OPERNALE sind der Höhe nach nicht beschränkt, sofern sie auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der OPERNALE  beruhen. Im Falle von leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung auf typisch vorhersehbare Schäden beschränkt.


5.2 Haftungshöhe: Die Haftung der OPERNALE  ist maximal auf das Zehnfache des jeweils geleisteten Eintrittskartenpreises beschränkt. Die Haftung der OPERNALE für Schäden bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit ist der Höhe nach unbeschränkt.


5.3 Ausweitung: Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für Arbeitnehmer und Vertreter sowie Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen der OPERNALE.


5.4 Die Veranstaltungen finden mitunter an Orten mit sehr altem Baumbestand statt; für Schäden, die hierdurch, insbesondere durch herabfallende Äste etc. entstehen, wird die Haftung des Veranstalters für Personen- und Sachschäden ausgeschlossen, soweit sie nicht auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruhen.


6. SONSTIGES
6.1 Anwendbares Recht: Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.


6.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand: Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen der OPERNALE und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben, ist, soweit zulässig, Stralsund.


6.3 Salvatorische Klausel: Soweit einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder undurchsetzbar sind oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt.

 

 

OPERNALE e.V. im Mai 2014